fbpx

Ricotta-Gnocchi mit Zwickerli, Kürbis, Federkohl, Pilz

Ricotta-Gnocchi mit Zwickerli, Kürbis, Federkohl, Pilz
27. Oktober 2021 Milena
Gnocchi von mikas mit zwickerli wurst

Ricotta-Gnocchi mit Zwicker, Kürbis, Federkohl, Pilz

Nur schon des Kürbis wegen freue ich mich jedes Jahr von Neuem auf den Herbst. Zusammen mit Pilzen, knusprigen Federkohlchips und Mikas Original Eiszwicker ein schönes Zusammenspiel, wenn es draussen herbstlich wird.

Zutaten für 4 Portionen

  • 2 grosse Stängel Federkohl

Für die Ricotta-Gnocchi:

  • 500 g Ricotta
  • 2 Eigelb
  • 60 g Parmesan, gerieben
  • 160 g Weiss- oder Dinkelmehl

Für den Kürbis:

  • 1 Kürbis (am besten klappts mit Knirps)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 dl Bouillon
  • 2 EL Butter
  • wenig Rosmarin
  • Pfeffer
  • 6 Kräuterseitlinge
  • 4 ZWICKERLI Original

Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Backzeit ca. 45 Minuten

Zubereitung:

1. Backofen auf 140 °C Umluft vorheizen. Federkohl vom Stängel zupfen, gut waschen und trocken tupfen. Mit wenig Sonnenblumenöl mischen und leicht salzen. Auf ein Backblech verteilen und ca. 20 Minuten backen. Ab und zu wenden, damit der Federkohl gleichmässig trocknet.

2. Für die Ricotta-Gnocchi Ricotta und Eigelbe mit einer Prise Salz in einer Schüssel verrühren. Parmesan und Mehl beigeben und zu einem feuchten Teig verarbeiten. Mit wenig Mehl auf der Arbeitsfläche zu ca. 1cm dicken Strängen rollen. Mit einem Teighorn oder Messer ca. 2 cm lange Gnocchi abstechen. Im Salzwasser kochen, bis die Gnocchi an die Oberfläche steigen. Aus dem Wasser heben und ausdampfen lassen. Mit ein wenig Sonnenblumenöl mischen, damit sie nicht kleben.

3. Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Zwiebel und Knoblauch schälen und zusammen mit einer Kürbishälfte in 2 cm Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch mit wenig Butter kurz andünsten, Kürbiswürfel und Bouillon beigeben und mit geschlossenem Deckel auf mittlerer Stufe ca. 30 Minuten weichkochen. Den Deckel abnehmen und weiter kochen lassen bis fast alle Flüssigkeit verdampft ist. Kürbis mit einem Esslöffel Butter zu einem feinen Püree mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen. Die zweite Kürbishälfte in ca. 1cm dicke Spalten schneiden und auf ein Backblech geben. Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Rosmarin marinieren und ca. 25 Minuten backen.

5. Die Kräuterseitlinge je nach Grösse halbieren oder vierteln. Mit Olivenöl und Salz marinieren. Die gefrorenen EISZWICKERLI zusammen mit den Kräuterseitlingen auf dem Grill oder in der Bratpfanne bei mittlerer Hitze ca. 12 Minuten goldbraun braten.

6. In einer Bratpfanne die gekochten Ricotta-Gnocchi mit wenig Sonnenblumenöl goldbraun braten. Mit dem Püree, Kürbisspalten, Pilzen und den EISZWICKERLI anrichten. Erst ganz am Schluss die Federkohlchips darüber verteilen, damit sie knusprig bleiben.

Milenas Tipp: Den Knirps kann man mit Schale verarbeiten und essen.

Mikas Tipp: Egal ob Grill, Pfanne oder Ofen, die Würste nur einmal wenden. Dann bleiben sie saftiger.